Jubiläumsauftakt am 27. Januar 2024

Gelungener Auftakt zum 20jährigen Jubiläum des Hospizvereins „Christrose“ e.V.

 

Bei strahlendem Sonnenschein startete unsere Auftaktveranstaltung am Samstag, 27.01.2024 um 11 Uhr mit einem ökumenischen Wortgottesdienst in der Kirche Maria unterm Kreuz. Zelebriert wurde der Gottesdienst von Pfarrer Bernd Leumann, Diakon Thomas Pötschke und Pfarrer Markus Maiwald, der als Gast und neuer evangelischer Pfarrer in Königsbrunn spontan mit in den Ablauf eingebunden wurde. Für eine würdige musikalische Begleitung sorgten der Gospelchor der Christrose „Friends of Gospel“ und Herr Christoph Gollinger an der Orgel. Dazu passende und berührende Psalmen und Fürbitten wurden von Mitgliedern des Vereins vorgetragen. Herr Pötschke hielt seine beeindruckende Predigt zu auf fünf farbenfrohen Bierdeckeln abgedruckten Sätzen – wie z. B. „Du kannst Dich vor allem drücken – aber nicht vor dem Tod! – die nach dem Gottesdienst von den Gästen mitgenommen werden konnten.

 

Im Anschluss an den Gottesdienst begrüßte unsere 1. Vorsitzende, Frau Dr. Sigrid Pforr, die ca. 150 Gäste nebenan im Pfarrsaal. Sie gab einen kurzen Abriss über die Geschichte der „Christrose“, berichtete von über 500 bereits erfolgten Begleitungen von Sterbenden und Schwerkranken, von stetig steigenden Mitgliederzahlen und von der seit einigen Jahren erfolgreichen Vernetzung mit anderen Hospizvereinen und Trägern von sozialen Einrichtungen in der Umgebung. Es folgten Grußworte von Herrn Landrat Martin Sailer, Frau Dr. Irmtraud Hainsch-Müller (Palliativklinik Universitätsklinik Augsburg) sowie Herrn Bürgermeister Franz Feigl. Dabei wurde auch die gesamte Hospizbewegung für ihren wertvollen Dienst an Menschen und Gesellschaft gebührend gewürdigt. Silvia Repenning (Koordinatorin im Verein) bedankte sich im Namen des Christroseteams bei Frau Dr. Pforr für ihr Engagement als 1. Vorsitzende, Hospizbegleiterin, Dozentin und Begleiterin in den Kursen und „Mädchen für Alles“.

Es folgte die Ehrung der zahlreichen Jubilare für Ihre 20jährige Mitgliedschaft. Darunter befanden sich auch einige Mitglieder, die bereits bei der Gründungsversammlung am 26.01.2004 anwesend waren sowie die Initiatoren unserer Christrose Frau Marion Seidel und Herr Winfried Eichele.

Anschließend genossen die Gäste ein leckeres, vielfältiges, herzhaftes und süßes Buffet von unserem Caterer InHoGa.

Es gab reichlich Zeit zum persönlichen Austausch, dabei fanden viele wertvolle Begegnungen mit alten und neuen Bekannten und ehemaligen Kursteilnehmer:innen satt.

Ein weiteres Highlight war am Nachmittag die Autorenlesung von Frau Petra Frey, Münchner Schauspielerin und langjährige Hospizbegleiterin. Sie gab humorvoll, feinfühlig und emotional „Geschichten vom Tod, wie sie nur das Leben schreiben kann“, im Kirchenraum zum Besten. „Sterbemund tut Wahrheit kund“ lautet der Titel ihres Buches, aus dem sie berührende, aber auch heitere Begegnungen mit Sterbenden mit entsprechender Gestik, Mimik und Betonung vortrug. Musikalisch virtuos begleitet wurden ihre Geschichten von Manuel Ehlich am Marimbaphon und an der Handpan.

Gegen 16 Uhr ging diese wunderschöne Veranstaltung zu Ende, alle Teilnehmer:innen waren sich einig, dass die Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr ein voller Erfolg war.

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an die katholische Pfarreiengemeinschaft, dass wir einmal mehr die schönen Räumlichkeiten von „Maria unterm Kreuz“ für unsere Veranstaltungen nutzen durften.

 

Text: Sabine Schröder-Fartash, Silvia Repenning

Fotos: Silvia Repenning

Scroll to Top